Was sind Motoröl Additive?

Öl-Additive
Bildquelle: Durch apidach / Shutterstock.com

Wer heute ein Motoröl kauft, der findet auf der Verpackung vielfach den Hinweis auf Zusatzstoffe. Additive sind Zusatzstoffe für Motoröl. Dieser Zusatz erfolgt in geringen Mengen, sodass sich die Eigenschaften des Öls insgesamt verbessern. Ein Beispiel stellt das teilsynthetische Motoröl dar, welches aus dem eigentlichen Grundöl und einem Additiv besteht. Mit einem solchen Zusatz lässt sich die Fließfähigkeit eines Motoröls wesentlich verlängern. Erkennbar ist dies an den unterschiedlichen SAE-Viskositätsklassen. Fast alle modernen Motorenöle bestehen heute zu einem bestimmten Anteil aus Additiven.

Jedes Additiv hat eine andere Funktionsweise

Additive stellen häufig einen zuverlässigen Verschleißschutz dar. So darf beispielsweise bei dünnflüssigen Ölen der Schutzfilm nicht reißen. Andererseits erreichen Additive bei dickflüssigen Ölen eine ausreichende Fließfähigkeit. Mehrbereichs- und Leichtlauföle sind mit Additiven versehen. Sie helfen dabei, Kraftstoff zu sparen.

Die besten Motoröl-Additive

AngebotBestseller Nr. 1
Liqui Moly  1012 Oil Additiv, 200 ml
56 Bewertungen
AngebotBestseller Nr. 2
Liqui Moly 3721 Cera Tec, 300 ml
264 Bewertungen
AngebotBestseller Nr. 3
Liqui Moly  1011 Oil Additiv, 125 ml
55 Bewertungen
Bestseller Nr. 5
Bestseller Nr. 6
Bestseller Nr. 8
Bestseller Nr. 12
Bestseller Nr. 17
Bestseller Nr. 18

Hinweis: Aktualisierung am 21.07.2018 über Amazon Product Advertising API. Daten und Preise können sich ggf. geändert haben. Über das Amazon.de Partnerprogramm verdienen wir Provisionen für qualifizierte Käufe.

TEILEN