Motoröle mit Viskositätsklasse 20W-40 im Vergleich

Nachfolgend die von uns genauer angeschauten Mehrbereichs-Motoröle mit Viskositätsklasse 20W-40, die wir beide empfehlen können. Über den “Review” kommen Sie in die Portrait-Ansicht der Motoröle, die Ihnen etwas mehr Hintergrund zu den Eigenschaften der Motul Motoröle geben.

20W-40 Motoröle Kaufempfehlungen

20W-40 Motoröle mit besten Bewertungen! Nachfolgend die 20W-40 Motoröle, die von Nutzern am besten beurteilt wurden in Bezug auf deren Eigenschaften sowie dem Preis.

MANNOL 4 x 1L 7209 4-Takt Premium/SAE 20W-40 JASO MA2 API SM Motorradöl Mineral
11 Bewertungen
Angebot
ROWE Hightec Vintage SAE 20W-50 mild legiert - 5 Liter Oldtimer, Youngtimer Motoröl, mineralisch |...
  • Klassifikationen / Spezifikationen: API SF/CD
  • Mild legiertes Mehrbereichs-Motorenöl für Old- und Youngtimer auf Basis mineralischer Grundöle.
  • Hervorragend Materialverträglichkeit
  • Hoher Zinkgehalt für sicheren Verschleißschutz

Alle 20W-40 Motoröle bei uns auf dem Prüfstand

Was ist eine Viskositätsklasse?

Seit 1911 legt die Society of Automotive Engineers für Kraftfahrzeugmotoren die SAE-Viskositätsklassen fest. Hierbei handelt es sich um eine Bezeichnung für die Fließfähigkeit von Motoröl. Wer heute im Handel Motorenöl für sein Fahrzeug sucht, sollte sich zuvor in der Betriebsanleitung nach der passenden Ölsorte erkundigen. Häufig ist auch ein Motoröl mit der Bezeichnung 20W-40 verwendbar. Im Handel werden die verschiedensten Gebinde mit dieser Viskositäts-Klasse angeboten.

Was bedeutet SAE 20W-40?

Ein Motorenöl mit der Bezeichnung SAE 20W-40 stellt ein Mehrbereichsöl dar, welches die Viskositätsklassen mehrerer Einbereichsöle abdeckt. Hierzu sind dem Grundöl Polymere als Ölzusatz beigefügt. Dieses Motoröl ist ganzjährig verwendbar. Die erste Zahl hinter der Bezeichnung SAE kennzeichnet die Niedrigtemperatur-Viskosität. In diesem Fall ist das Öl bis zu einer Tieftemperatur von -20 Grad Celsius noch durch die Ölleitungen problemlos pumpbar. Das W steht hierbei für die Wintertauglichkeit.

Die zweite Zahl bezeichnet die Hochtemperatur-Viskosität, wobei das Fließverhalten von Motoröl bei hohen Öltemperaturen gemeint ist. Bekanntermaßen ist die Tragfähigkeit eines dickflüssigen Ölschmierfilms besser als die bei einem dünnflüssigen. Der Bezugswert für heißes Motorenöl liegt bei 100 Grad Celsius. Die Zahl 40 bezeichnet somit eine Fließfähigkeit von 12,5 mm²/s. Dieses Öl findet häufig Verwendung bei Viertakt-Motorrad-Motoren.

Ausgewählte Videos zum 20W-40 Motoröl

Frank Mesters
Letzte Artikel von Frank Mesters (Alle anzeigen)

Hinweis: Aktualisierung am 12.11.2020 über Amazon Product Advertising API. Daten und Preise können sich ggf. geändert haben. Über das Amazon.de Partnerprogramm verdienen wir Provisionen für qualifizierte Käufe.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site! Scroll to Top